Dagmar und Günter

dagmarundguenter

Dagmar (Jg. 1957) und Günter (Jg. 1957)
verheiratet, Eching

Günter ist Geschäftsführer einer Messebaufirma in München und hat im Juli 2001 ein Sommernachtsfest für seine Kunden und Lieferanten veranstaltet. Michael, ein guter Bekannter hat sich bereit erklärt, für die musikalische Unterhaltung zu sorgen und hat in diesem Zusammenhang seine Tanzpartnerin Dagmar gefragt, ob sie ihn nicht begleiten würde.

Günter erzählt:

Der Michael hat mir die Dagmar vorgestellt, Hallo Günter, das ist die Frau Bauer und hat Dagmar und mich alleine gelassen, da er noch schnell etwas holen musste!

Nach 30 Sekunden Verschnaufpause sagte ich zu Dagmar: Sie sind die hübscheste Frau, die ich jemals in meinem Leben gesehen habe! … Aber… ich darf Ihnen dies auch sagen, da ich verheiratet bin!

Im Laufe des Festes konnten wir uns sehr oft unterhalten und feststellen, dass wir sehr viele gemeinsame Interessen und Ansichten haben und über die gleiche humorvolle und positive Lebenseinstellung verfügen.

Donnerstags darauf habe ich Dagmar angerufen und ihr gesagt, dass ich sie unbedingt wieder sehen muss. Dagmar hat mir klar und deutlich zu verstehen gegeben, dass sie sich in keine Beziehung mit einem verheirateten Mann einlassen werde.

Ich habe gantwortet, dass ich sie in jedem Fall sehen muss und mit ihr reden muss.

Wir haben uns getroffen und ich habe Dagmar erklärt, dass ich zwar seit 14 Jahren verheiratet bin, jedoch seit der Sekunde, in der ich sie gesehen habe, an nichts anderes mehr denken kann als an sie! Ich konnte mich in meiner Firma auf nichts mehr konzentrieren und egal was es war, ich wollte nur noch eines: zu Dagmar!

Eine Woche konnte ich meine Liebe zu Dagmar geheim halten und wir trafen uns jeden Abend bei mir im Unternehmen, bis 11 Uhr abends. Danach trennten sich jeweils unsere Wege und jeder fuhr für sich selbst nach Hause. Dagmar war Single und ich, wie gesagt seit 14 Jahren verheiratet.

Ich konnte und wollte dies nicht mehr aushalten und erzählte meiner damaligen Frau die ganze Geschichte und dass ich nicht anders kann: „ich werde meine Ehe aufgeben“ und mit Dagmar ein neues Leben beginnen.

Natürlich gab es von allen Seiten (Eltern, Geschwister, Schwager, Schwägerin usw.) gewaltigen Ärger und jeder glaubte was retten zu können, was jedoch nicht mehr zu retten war.

Dagmar und ich waren uns aber einig und ich zog sofort zu ihr. Seit Juli 2001 bis heute hat sich extrem viel getan und wir sind glücklich und uns näher, als je ein anderer Mensch es für möglich gehalten hat.

Vergangenen Dezember haben wir heimlich standesamtlich geheiratet und im Juni diesen Jahres werden wir offiziell für alle kirchlich in einem Schloss bei München heiraten.

14. Februar 2004

Dagmar und Günter haben im Juni 2004 offiziell für alle im Schloss in Oberschleißheim bei München kirchlich geheiratet.